Die pure Freude an der Automatisierung

Schon als Kind, hielt ich mich nie für kreativ. Ich war nicht gut in Kunst und habe in diesem Sinne nie etwas «erschaffen». Auch nach Jahrzehnten des Entwerfens und Bauens von Computersystemen hielt ich dies nicht für kreativ, zumal in meiner Familie ein Chefkoch und ein Landschaftskünstler leben. Beide Tätigkeiten betrachte ich als sehr kreativ! Ich denke, es kommt darauf an, was Kreativität wirklich ist. Ist Programmieren kreativ? In letzter Zeit hat sich meine Meinung diesbezüglich geändert und ich bin überzeugt, dass Programmieren eine sehr kreative Betätigung sein kann; vielleicht trifft dies nicht für alle Programmierer zu, aber sicher für einige. Heute programmiere ich zum Spaß. Vor kurzem habe ich ein Spielbewertungs- und Kontrollsystem für Badminton-Sitzungen mit automatischer Spielerauswahl, Skill-Matching und so weiter programmiert. Ich tue es aus Freude am Programmieren, obwohl ich nicht wirklich verstehe, warum es so angenehm ist. Ich bin sicher, ein Psychologe könnte mir helfen, dies zu verstehen, aber ich denke, es ist das Erfolgserlebnis, das ich empfinde, wenn das Programm genau das tut, was ich beabsichtigt habe.

Ich sprach vor kurzem mit einem Kunden und er sprach von der Freude, Systeme mit OpCon zu automatisieren. "Es ist so viel besser als Skripting", sagte er. "Ich kann Systeme schnell zusammenbringen und muss nichts dokumentieren." Der letzte Teil brachte mich zum Lachen. Zu dokumentieren wird von Programmierern sehr oft gehasst. Dieses Gespräch führte mich zurück zu meiner Liebe zur Programmierung und den kreativen Aspekten des Aufbaus eines Systems oder einer Anwendung, um etwas zu tun, und dem Vergnügen, es zu sehen, wie es funktioniert, besonders beim ersten Mal.

Seitdem habe ich mit vielen unserer Kunden gesprochen und sie sprechen sehr leidenschaftlich darüber, was sie mit der Automatisierung innerhalb von OpCon erreichen können. Zum Beispiel die Schaffung einer Reihe von selbstgenerierenden oder rekursiven Jobs, die Tausende von Jobs auf einer Basis von nur 7 oder 8 Jobs ergeben. Wow! Dies ist eine wirklich fortschrittliche Programmierung innerhalb eines Enterprise-Automatisierungsprodukts.

“Es ist so viel besser als Skripting.”
Ich hatte diese kreative Seite dessen, was unsere Kunden mit unseren Produkten machen, bisher nicht berücksichtigt und es war ein wunderbarer Einblick in ihre Welt. Laut Gartner gibt es einen starken Trend zu Berufsbezeichnungen, welche das Wort Automation enthalten, wie zum Beispiel «Automation Manager», «Head of Automation» und so weiter. Persönlich denke ich, dass dies nicht nur den Aufstieg der Automatisierung widerspiegelt, sondern auch die Leidenschaft, die sie hervorruft. Ich denke, dass wir gerade erst anfangen, etwas zu erschließen, das Industrie, Technik und Innovation seit Hunderten von Jahren antreibt, die Freude an der Automatisierung. Ich frage mich, wie lange es noch dauert, bis wir einen «Chief Automation Officer» haben werden.
Über den Autor
blank

Paul Wade

Paul Wade ist Vice President of Products bei SMA Solutions. Er hat eine globale strategische Ausrichtung für SMA Produkte, Analystenbeziehungen, den Automatisierungsmarkt und neue Möglichkeiten. Paul ist ständig bestrebt, qualitativ hochwertige und einfach zu bedienende Lösungen zu finden, die Vertrauen schaffen und die Supportkosten für unsere Kunden senken. Sein innovativer Führungsstil in Kombination mit unserem erfahrenen Team von Produktmanagern hilft unseren Kunden, echten Wert und Wachstum zu erzielen.